Kategorien
Bildersammlungen Tagebuch

Kuriositätenkabinett des Werbealgorithmus #4

Es ist mal wieder Zeit, nachzusehen, was ich zwischenzeitlich wieder alles für Kram vorgeschlagen bekommen habe, seit ich zum Einhorn im Renteneintrittsalter geworden bin. Ich hoffe, es war wieder der ein oder andere gute Lacher für Euch dabei!Was bekommt ihr so an vollkommen unpassender oder geradezu abstrakter Werbung vorgesetzt? Schreibt es in die Kommentare! Bis […]

Kategorien
Tagebuch Tutorial

10 fabelhafte Wege, um Deinen Kollegen die Mittagspause zu versauen

  Starte das Tischgespräch mit einem Downer. Vielleicht ist mal wieder jemand gestorben, den nur noch Du und zwei andere am Tisch kennen und seit Jahren nicht mehr gesprochen hast? Vergiss nicht, noch zu erwähnen, dass Du den gar nicht richtig mochtest, Du Dich aber für ihn freust, dass er endlich sterben durfte. Sprich das […]

Kategorien
Tagebuch

Brief an meine Dämonen

Disclaimer: Keine Sorge, dies ist kein Abschiedsbrief oder sowas. Ich kam nur gerade wieder in ein Grübeln und habe es geschafft, es vielleicht etwas pathetisch überspitzt und pseudoliterarisch festzuhalten. Aus der Sicht des Aufarbeitung ist es wie ein Denkarium zu sehen. Ein Denkarium aus düsteren, verzerrten Gedanken, die einen quälen und von denen man manchmal […]

Kategorien
Bildersammlungen Tagebuch

Kuriositätenkabinett des Werbealgorithmus (3 – FSK 18)

Nach Teil 1 und Teil 2 muss nun folgerichtig auch ein Teil 3 rauskommen. Dieses Mal hat sich der Algorithmus vor allem bemüht, mich trotz meiner nicht eindeutig zuordbaren Sexualität mit dem passenden Spielzeug zu versorgen. Oder habe ich einfach nur verdächtig häufig und lange Gegenstände mit doppeldeutig auslegbaren Formen betrachtet? Habe ich wohl, indem […]

Kategorien
Bildersammlungen Tagebuch

Kuriositätenkabinett des Werbealgorithmus (2)

Das war übrigens Teil 1 (Klick). In diesem Teil des Kuriositätenkabinettts wird es feucht. Feucht, aber fröhlich. Wie bereits im letzten Teil dieses Formats erwähnt bin ich ja bekanntlich nun sehr schnell gealtert und habe mein Geschlecht der gefühlten Realität angepasst. Beides, um mir nicht mehr jeden Tag Werbung über Windeln und Schwangerschaftstests reinzuziehen, was […]