Kategorien
Mikroquiz

Makroquiz #8

Herzlich willkommen zurück zur achten und letzten Runde dieser Staffel.
Macht Euch bereit für rauchende Köpfe, Hornhaut vom Tippen völlig abstruser Ideen ins Google-Suchfeld und Ragequits, wenn Euch jemand zuvorkommt!

Denn dieses Mal laufen die Regeln ein wenig anders!

  1. Es gibt gleich 8 Rätselbilder auf einmal
  2. Jedes richtig geratene Bild bringt dem Ersten 100 Punkte – unter folgenden Bedingungen.
  3. Jeder hat von Samstag bis Mittwoch einen Rateversuch pro Bild und von Mittwoch bis Sonntag einen zweiten, um sich eventuell nach dem einen Tipp pro Bild zu korrigieren (Zeitpunkt des ersten richtigen Tipps gilt, wird er aber im zweiten Tipp ins falsche geändert, gibt’s keine Punkte)
  4. Der Clou: Wenn Du als erster ein Bild richtig geraten hast, sich aber auch drei andere für diese Lösung entschieden haben, werden die 100 Punkte durch vier geteilt. Der einzige Vorteil für den Erstlöser ist, dass er einen zweiten Anteil bekommt. Also bekommt der erste 50 Punkte (2×25) und die restlichen drei je 25 Punkte.

Hier die Einreichungsform zum kopieren (Senf darf dazu gegeben werden):

Bild 1:
Bild 2:
Bild 3:
Bild 4:
Bild 5:
Bild 6:
Bild 7:
Bild 8:

Alles klar? Los geht’s!

Ich bin gespannt, welche Dynamik das auslösen wird. Ich wünsche Euch viel Spaß!

Tipps

Bild 1: Hat das echt ‘ne Fahne?
Bild 2: P. alba, wirst Du schon rot im Gesicht?
Bild 3: Nix Oink, trotzdem aua.
Bild 4: Amokläufer schwören darauf!
Bild 5: Bisher war es immer falsch, aber jetzt dürft ihr es endlich mal sagen!
Bild 6: Armstrong hat das gemixt!
Bild 7: Auch gute Kletterer sind manchmal gefährdet. Aber wenn ein Taxi diese Farbe hat, ist das Bett fort!
Bild 8: Schützt vor den Auswirkungen von Oxidan

Die Auflösung

Bild 1

Der Tipp war: „Hat das echt ‘ne Fahne?“
Jawoll, das hat es – auch wenn ich sie jetzt nicht wirklich gesehen habe…
Das Wie und Warum der Fahne möchte ich jetzt auch nicht so wirklich genauer ausführen. Wen es aber wirklich interessiert, der klicke einfach hier her.

Das hat als erstes die Sabby erraten, sie teilt sich diesen Sieg mit zwei anderen. Benni hat eigentlich als erstes erraten, dass es was zum Lutschen ist. Aber wie immer muss ich am Ende das zählen, was der Mehrheit nach am nächsten dran ist. Dass Evi offenbar Synästhetikerin ist und daher das Bild für sie nach Wildkirsche geschmeckt hat, hat mich erst aus dem Konzept gebracht. Da es aber nur eine weitere, ebenfalls rote Geschmacksrichtung gibt, habe ich mich aber dazu entschieden, dass Sabby hier aufgrund ihrer Schnelligkeit der erste Platz erhalten bleibt.
Punktestufen: 67 – 33 – 17

Bild 2

Der Tipp war: P. alba, wirst Du schon rot im Gesicht?
Der Rotgesichts-Löffler oder Afrikanische Löffler hat wie alle Löfflerarten einen nach vorne stark verbreiterten Schnabel mit dem er seine Beute im Wasser durch Schwenken schwenken findet. Wirbellose und kleinere Fische sind sein Leibgericht.

Evi hat zwar den entscheidenden Hinweis geliefert, aber Sabby hat diesen am schnellsten mit dem Tipp verknüpft. Auch diesen Sieg teilt sie sich also mit 2 anderen. Trostpunkte gibt es für Bild 2 keine.

Punktestufen: 67 – 33

Bild 3

Das Urson, oder auch amerikanischer Baumstachler genannt ist zwar mit dem Altwelt-Stachelschwein verwandt, hat seine Stacheln aber konvergent zu dieser Linie entwickelt. Mehr zum Baumstachler erfährst Du hier.

Hier reißt Evi das Ruder herum. Sie hat den Baumstachler als erstes erkannt – und das noch vor den Tipps. Sie teilt sich den Sieg mit zwei anderen.

Punktestufen: 67 – 33

Bild 4

Leider hat der Gegenstand mittlerweile meinen oder Peters Darmtrakt passiert und sieht seitdem einfach nicht mehr so aus wie früher… Aber ihr liegt richtig! Es war Brot! Vielleicht war es auch Vollkornbrot, oder Mehrkorn. Das habe ich leider nicht mit notiert. Als erstes hat das Evi festgestellt. Sie teilt sich den Sieg mit vier anderen.

Punktestufen: 40 – 20

Nachtrag (sorry, ganz vergessen):

Wie eigentlich allgemein bekannt ist, führt der Konsum von Brot kausal zum Durchführen von Amokläufen. Wenn Ihr Eure Mitschüler mögt, esst kein Brot!

Quelle:

https://www.stupidedia.org/stupi/Amokl%C3%A4ufer?cf_chl_jschl_tk=pmd_cZ7pXB5ghbN5JpwQCf.N1cSMXuZF3qeU89U4ivqD358-1632670735-0-gqNtZGzNAeWjcnBszQjR#Brot_in_Verbindung_mit_Weichk.C3.A4se

Bild 5

Die Farbe aus dem Rätselbild ist mittlerweile im Müll verschwunden. Aber man sieht auch hier noch die Struktur sehr schön!

Jawoll, endlich wars mal richtig – ein Mikrofasertuch. Oder ein Spüllappen. Das hat Benni zuerst erraten. Er teilt sich den Sieg mit zwei weiteren. Leider nicht mit Sabby – Waruuuuum? Du hast das doch soooo oft in den Raum gestellt xD Kopf hoch, jetzt weißt Du wenigstens, dass das eine Weile nicht mehr kommt 😉

Punktestufen: 67 – 33

Bild 7

Ja irgendwie erinnert die Fellfarbe diese Vertreter der Hornträger oder Ziegenartigen schon an den typischen Taxi-Lack. Eventuell war das Fell dieser Tiere die Inspiration für das goldene Vlies, dem Jason nachgejagt ist. Wer mehr über diese Tiere erfahren möchte, der klicke hier!

Ich muss sagen, ich war schon platt, dass Olivier das einfach so im Brainstorming rausgehauen hat. Aber wir haben es hier einfach mit sehr fleißigen Zoogängern zu tun! Ich war mit bei diesem Bild wieder ein bisschen großzügiger. Evi teilt sich ihre Punkte mit zwei weiteren. Der Rest, der irgendwas in Richtung Horn tragendes Klettertier geraten hat, bekam Trostpunkte.

Punktestufen: 67 – 33 – 17

Bild 8

Hier ist es, das gute Stück. Ein Regenschirm, Ausführung „Handtaschengroß“.

Zu guter letzt räumt noch einmal Evi die Punkte für den ersten Platz ab. Da kamen aber recht viele drauf, darum teilt sie sich die Punkte mit vier anderen.

Punktestufen: 40 – 20

Damit haben wir in dieser Runde folgende Punktemengen generiert:

Mitspieler: Punkte:
Evi313
Sabbylinchen220
Roland190
Benni B140
Tim+Nadine90
Peterchen20
Wie sich das dann in der Endwertung auswirkt, erfährst Du weiter unten!

Ja haltamal, da fehlt doch noch was?
Richtig, etwas was alle falsch haben! Bild 6

Ich war schon ein bisschen enttäuscht 😉 (Das Staunen, was ihr dafür rausbekommen habt, überwiegt aber bei weitem!).
Ich dachte, der Tipp hätte das Rätsel schon gelöst. Aber ich glaube ihr hattet halt einfach beim Recherchieren ständig Bock auf Obst oder so.

Gebt mal jetzt alle brav auf Google und schreibt ins Suchfeld „Armstrong mix“… Bei mir erster Link-Hit: Armstrong’sche Mischung.

Also nochmal zum Mitschreiben:

https://de.wikipedia.org/wiki/Phosphor#/media/Datei:Hennig_Brand_(Joseph_Wright).jpeg

1669 hat Hennig Brand versucht, den Stein der Weisen zu entdecken. Der kann ja bekanntlich neben vielen anderen Dingen angeblich unedle Metalle in Gold oder Silber verwandeln. Also hat der Hennig sich gedacht:

„Ich brauch dringend Geld! Mein Pipi, das sieht doch immer so golden aus, das muss der Schlüssel sein!“

Und dann ging der Hennig her, hat in seinen Rundkolben gepinkelt und das ganze solange erhitzt, bis keine Flüssigkeit mehr vorhanden war sondern ein weißes, im dunkeln leuchtendes Pulver. Er hatte den weißen Phosphor entdeckt, die flüchtigste und reaktivste Form von Phosphor.

Man muss sie nämlich sicherheitshalber immer unter Wasser halten, weil sie sich an der Luft spontan entzünden kann, besonders wenn es fein verteilt ist. Größere Stückchen erhitzen sich aber erst ab 50°C.

Deswegen kam man bald auf die Idee, damit Streichhölzer zu machen, die durch den Abrieb auf diese Temperatur kamen. Bis dahin gab es die aus dem Anderson-Märchen bekannten Schwefelhölzchen, was vermutlich stank und definitiv nicht gesundheitsfördernd war. Für den Hausgebrauch waren die neuen Streichhölzer mit weißem Phosphor zwar definitiv gesünder (sofern man nicht auf ihnen herumkaute) aber die Herstellung selbiger entsprach wohl nicht den Standards, die heutige Arbeitsschutzgesetze erfüllt haben wollen. Man kann eigentlich sagen, im Wesentlichen haben wir die Arbeitsschutzgesetze von heute den Erfahrungen aus der Produktion dieser Streichhölzer zu verdanken!

https://de.wikipedia.org/wiki/Streichholz#/media/Datei:Match_factory_worker_with_phossy_jaw.jpg
Die Phosphornekrose war wohl die erste offizielle Berufskrankheit und trat nur bei Arbeitern auf, die bei der Herstellung von Phosphor-Streichhölzern regelmäßig Phosphor-Dämpfen ausgesetzt waren.

Erst 1844 wurden die bis heute im wesentlichen gleich gebliebenen Sicherheitsstreichhölzer erfunden. Diese verwenden statt weißem Phosphor den roten Phosphor. Dieser entsteht, wenn man weißen Phosphor einige Stunden unter Luftabschluss auf 260°C erhitzt. Er ist dann nicht mehr selbstentzündlich. Dazu muss man dann schon starke Oxidationsmittel zusetzen und dann noch zusätzlich Energie zuführen, z.B. durch Reibung. Dies gelingt mit der Armstrong’schen Mischung durch das Streichen entlang der Zündholzpackung.

Dem italienischen Wikipedia nach soll der Entdecker dieser Substanz der 1. Baron Armstrong, William Armstrong sein. Der ist eher dafür bekannt, dass er eine Rolle in der britischen Rüstungsindustrie gespielt hat. Er hat sich aber vor seinem wirtschaftlichen Aufstieg gerne mit Naturwissenschaft beschäftigt und auch wenn ich jetzt keine weitere Quelle dazu gefunden habe – damals wird ihm diese nach ihm benannte Erfindung wohl gelungen sein.

Quellen: https://de.wikipedia.org/wiki/Streichholz#Phosphorstreichh%C3%B6lzer
https://de.wikipedia.org/wiki/Phosphor

https://de.wikipedia.org/wiki/William_Armstrong,_1._Baron_Armstrong

https://it.wikipedia.org/wiki/Miscela_di_Armstrong

Brav alles durchgelesen? Dann kommt jetzt der Ursprung des Rätselbildes als Belohnung!

PS: Hier noch einmal der Hinweis: Es gibt jetzt einen Abonnement-Dienst! https://tinschen-schreibt.blog/abonnieren/
Damit seid ihr immer noch ein bisschen schneller hier 😉

Spielregeln

Wie machst Du mit?

  • Ab Staffel 2 sind aus organisatorischen Gründen nur noch Antworten in den Kommentaren möglich. Rateversuche auf Facebook oder Instagram werde ich nicht mehr berücksichtigen.
  • Bitte verwende immer denselben Namen und dieselbe Emailadresse. Außer Peter. Der macht eh was er will.
  • Jeder darf dreimal vor den Tipps und dreimal nach den Tipps raten (max. 3 Tipps pro Kommentar). Wenn Du vor den Tipps schon fast richtig lagst und nach den Tipps noch einmal genauer den Gegenstand errätst, gilt als Einreichungszeitpunkt der Rateversuch vor den Tipps.

Punktevergabe

  • Zur Begrüßung bekommt jeder neue Mitspieler 25 Punkte frei Haus.
  • Wer später dazu stößt, bekommt 10 Punkte pro vergangene Runde dazu.
  • Der erste Platz bekommt 150 Punkte
  • Der zweite Platz bekommt 125 Punkte
  • Der dritte Platz bekommt 100 Punkte
  • Jeder weitere, der richtig rät, bekommt 75 Punkte
  • Jeder der ansatzweise richtig war aber halt nicht ganz richtig, bekommt 25 Trostpunkte
  • Wer total daneben liegt, kriegt nix
  • Nach 8 Ratebildern ist diese Staffel wieder beendet und der erste Platz bekommt wieder einen Preis. Dieses Mal bekommt der Sieger eine selbstgemachte Postkarte von mir!
NameDatumUhrzeitPlatz #8Punkte #8GesamtpunkteGesamtplatz
Peter6205704
Evi131313381
Katharina2258
Sabbylinchen22209503
Benni B.41403655
Roland G.31909552
Enno Loma2507
Benny3511
Tim+ Nadine5903256
Olivier4510
Maik859
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Siegertreppchen-1024x561.png

Damit ist es jetzt offiziell:

Evi verteidigt ihren ersten Platz! Herzlichen Glückwunsch!!!

Den zweiten Platz – gerade noch so gerissen – belegt Roland! Ebenfalls herzlichen Glückwunsch!!!

Und den dritten Platz belegt Sabby, auch Dir herzlichen Glückwunsch!!!

Nun der Clou: Ich hab sooo viel Spaß gehabt beim Postkarten machen, dass ich genug hab für Euch drei Sieger. Deswegen dachte ich mir, machen wir das so:

Die erste Postkarte durfte sich Peter aussuchen. Der hat hier zwar nur den vierten Platz gemacht, aber für mich ist er ja die Nummer 1 und für Euch ist er der, der diesen Blog möglich macht durch seine Hardware und sein technisches Knoffhoff! Huldigt dem Peter!

Blaue Serie „Gewitter“

Und der Rest verteilt sich folgendermaßen:

Evi darf sich als erste zwei Postkarten aussuchen.

Roland darf nach Evi aussuchen.

Und Sabby darf sich dann zwei aus den übrigen dreien auswählen!

Hier sind sie die 7:

Ich schicke die Euch dann unbeschriftet per Umschlag zu und wir tun so, als hätten sie irgendwann einen Sammlerwert, sodass Eure Enkel irgendwann bei Bares für Rares eine horrende Summe von den Händlern dafür angeboten bekommen.

Zu guter Letzt:

Ich danke Euch vielmals dafür, dass Ihr so beharrlich mitgemacht habt, Euch um jede richtige Lösung gedrängt habt, nicht locker gelassen habt. Dass Ihr Verständnis hattet, als es mal nicht weiter ging, als der Server sich verabschiedet habt.

Ihr habt mir jedesmal viel Grinsen ins Gesicht getrieben, es hat riesig Spaß gemacht und ganz ganz bald geht des weiter!!!

Euer Tinschen

22 Antworten auf „Makroquiz #8“

Bild 1: eindeutig eines deiner Gemälde aus der Reihe Tiere von hinten
Bild 2: der Stempel von ner Pflanze
Bild 3: ein Igel – ne Scherz, des is der Kopf von Kathrins Katze, unten kann man die Schnurrhaare erkennen
Bild 4: ein unbenutzter Bimsstein zum Hornhaut entfernen an den Füßen
Bild 5: ein Teppich aus Polyester
Bild 6: ein benutzter Bimsstein, unten sind die Hornhautschüppchen zu sehen
Bild 7: schon wieder ein Bimsstein – Mensch Tina, wie viele von den Dingern hast du denn?
Bild 8: eine Zange

okay, erstmal die Lösungen, bei denen ich mir (relativ sicher bin).. beim Rest schau ich mal, was die anderen so tippen und wo ich Punkte klauen kann (muhähähähäää)

Bild 1: KINDER-EM-EUKAL
Bild 2: du spielst damit auf die Krankheit Pityriasis alba an, aber keine Ahnung, was des mit dem Bild zu tun ham sollte.. darum erstmal kein neuer Tipp von mir..
Bild 3: Stachelschwein ist falsch, aber was stimmt dann?
Bild 4: MOHNSEMMEL (keine Ahnung mehr, wie genau ich darauf kam, irgendwas mit Amoklauf, Opium und Mohn und der Kombi mit Evis Brot-Tipp)
Bild 5: nachdems bisher immer falsch war, denk ich dass unsere Tipps, die alle irgendwie auf Teppiche oder vergleichbares hinausgelaufen sind, nicht korrekt sind.. hab aber keine Ahnung, was ich sonst dazu sagen soll.. darum warte ich auch hier ab 😀
Bild 6: Wassermelone.. oder doch ein Topfschwamm..? ich warte mal ab..
Bild 7: Ich denke an nen Steinbock, weiß aber net, was des mit nem Taxi oder nem Bett zu tun ham sollte, darum erstmal abwarten, was die anderen so produzieren 🙂
Bild 8: REGENSCHIRM

37 Tabs hab ich übrigens grad offen xD und manchmal hab ich sogar die vorwärts- und rückwärtsfunktion genutzt – nur damit du mal weißt, was des mit uns macht 😀

ein Dank an Evi und ihren Tipp mim Löffler xD
Bild 2 ist der ROTGESICHTLÖFFLER (Platalea alba), mein Weg zu der Krankheit war nicht so ganz richtig..

Bild 3: BAUMSTACHLER (auch hier ein Danke an Evi – vl sollte ich ihre Tipps ab sofort immer erstmal online suchen.. 😀 )

bevor ich’s noch vergess, hier noch flink meine fehlenden Antworten:
Bild 5: ein PEELINGHANDSCHUH aus nem Kunststoff – also quasi die etwas sanftere Form eines Bimssteins 😆
Bild 6: WASSERMELONE

Bild 1: Bonbon
Bild 2: Löffler
Bild 3: Baumstachler
Bild 4: Brot
Bild 5: Fußabstreicher
Bild 6: Schwamm
Bild 7: Hornträger
Bild 8: Regenschirm

Und kein Bimsstein 😂🙈

So. Kinder ignoriert (eins sitzt in der vollen Windel fest, das andere hat auch eingesehen, dass mit uns gerade nix zu wollen ist) und losgerätselt:

1 Em-Eukal (mutig geraten) Wildkirsche
2 Ich schließe mich dem Rotgesichtlöffler-Tipp an
3 immer noch Baumstachler (in Halle habe ich einen viele Jahre im Zoo gesehen und morgen schauen wir mal, ob er noch lebt)
4 Amokläufer haben einen an der WAFFEL, aber das ist doch eher ein Vollkornbrot? Ich bleibe beim ursprünglichen Tipp!
5 Das allseits beliebte MIKROFASERTUCH (?)
6 ändere ich auf Melone, aber was zur Hölle hat einer der vielen Armstrongs damit zu tun?
7 Olivier hat Takin rausgehauen und da die Budorcas taxicolor heißen…aaah und jetzt GOLDTAKIN 😂😂😂 Budorcas taxicolor bedfordi hahaha, sehr geil
8 immer noch Schirm, hilft bestimmt auch gegen Chemtrails

haha, der Tipp zu Bild 7 is ja echt klasse xD
ich war zwar auch schon so weit nach „Bedfords“ zu suchen, aber eher im Zusammenhang mit Filmen oder so und hab darum keinen Zusammenhang zu Taxis oder ner Farbe gefunden – kenn mich in der Biologie ja net so gut aus.. Aber wenn die Viecher wirklich Budorcas taxicolor bedfordi heißen, find ich den Tipp mega klasse und schließe ich mich deinem Rateversuch an, um noch ein paar Punkte abzusahnen 😛
Darum Bild 7: GOLDTAKIN
wobei mich etz aweng irritiert, dass wikipedia budorcas taxicolor und budorcas bedfordi als zwei unterschiedliche Rassen oder wasauchimmerichkennmichdamitjanetaus bezeichnet.. aber ich vertrau mal der bioerfahrenen Evi 🙂

Bild 1: chuppa chupps Lutscher
Bild 2: pinzette
Bild 3: stachelschwein
Bild 4: brot
Bild 5: Spüllappen
Bild 6: Wassermelone
Bild 7: Ziegenhorn
Bild 8: Regenschirm

Sehr schwer auf jeden Fall! ^^

Korrektur und Ergänzung zu unserer ersten Antwort:
BILD 5: TEPPICH
BILD 6: WASSERMELONE
Bild 1: Tulpe/Rose
Bild 2: Schuhlöffel
Bild 8: Karabiner/ Kletterausrüstung

Ps: Nadine wäre bei der nächsten Staffel dann auch dabei 😉

Neue Korrektur^^
Bild 8: Regenschirm
Bild 3: Stachelschwein
Bild 7: Steinbock
Bild 2: Sonnenbrille
Bild 6: Himbeerpüree
Bild 1: Em Eukal Bonbon
Bild 4: Wir bleiben bei Brot
Bild 5: wir sagen jetzt Fußmatte

Bild 1: Rote Zwiebel
Bild 2: Schokoei-Löffel von Peter Alba
Bild 3: Deine Mudder
Bild 4: Brot
Bild 5: meine eingefrorene Stuhlpeobe
Bild 6: Erdbeerles
Bild 7: Peters Zähne
Bild 8: Der Sprengsatz an dem du seit Monaten arbeitest

Ich habe es bis zum letzten Moment vor mir hergeschoben, aber ich muss meine Niederlage eingestehen – mein Plan war hundsmiserabel, und ich werde einen 24-stündigen A-Team Marathon zur Strafe einlegen, indem mir Lieutenant Colonel John Smith erklärt, was ein Plan ist, wie man ihn plant und wie er funktioniert.

In aller Kürze: Letzten Samstag saß ich kurz nach dem Erscheinen der Rätsel am Rechner und wollte anfangen zu tippen. Dann studierte ich aber die Regeln und dachte mir: „Du willst das ganz große Ding“! Also mutierte ich zu einem, in meinen Augen megacleveren, Superschurken, eine Mischung aus K1 und Bill San Antonio.

Ich notierte meine Ideen und schwor mir bis zum letzten Tag zu warten. Meine Konkurrenten sind wie die Erfahrung gezeigt hat eh nur Amöben und ich werde dann am Sonntag kurz vor der Auflösung alles auflösen und von Wolke 7 grüßen (ja, so habe ich gedacht).

Und was soll ich sagen, ich bin noch grandioser gescheitert als der Armin in wenigen Stunden (hoffe ich).
Daher hier meine superindividuellen, alles in Grund und Boden reißende Tipps:

1. Hier bin ich auch bei einem Bonbon – allerdings tippe ich auf Pulmoll
2. Rotgesichtslöffler
3. Baumstachler (Grüße aus Halle)
4. Vollkornbrot
5. The one and only Microfasertuch
6. Ich mag alle Armstrongs, Louis, Neil selbst Lance, checke den Tipp aber nicht. Trotzdem tippe auch ich auf Wassermelone
7. Bergzoo die Zweite (oder Dritte?): Goldtakin
8. Umbrella

Bleibt mir nur noch eins, bevor ich mich meiner Schmach vollkommen hingeben werde (war extra schon wählen, damit ich nicht mehr aus dem Haus muss). Danke Tina für die großartigen Rätsel und die dazugehörigen Ausführungen. Mir macht das eine Menge Spaß und ist eine Art neues, kleines Hobby geworden. Vor allem der Tipp-Mittwoch hat es mir angetan.
Und zu guter Letzt: Sorry Sabine 😊 (Sticheleien unter Battlebuddies müssen sein)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.