Kategorien
Bildersammlungen Tagebuch

Kuriositätenkabinett des Werbealgorithmus #4

Es ist mal wieder Zeit, nachzusehen, was ich zwischenzeitlich wieder alles für Kram vorgeschlagen bekommen habe, seit ich zum Einhorn im Renteneintrittsalter geworden bin.

Starten wir verspielt! Da gibt man mal mit Absicht keinerlei biologische Geschlechtsmerkmale an und bekommt sowas vorgesetzt. Aber gut. Vielleicht besiegt man damit ja auch seinen Durchfall!
Zwei Hammertitel auf einmal! Bulemie und Anorexie in einem! Will mir das Internet sagen, dass ich zu fett bin?
Ich bekomme sogar verdeckt dazu noch einen Serviervorschlag für meine neue Diät. Wie ihr wisst, hab ich mir ja auch zuletzt erst eine krumme Gurke besorgt:
Baby-Öl-Flasche to scale!
Wer kennt es nicht? Dieser plötzliche Drang, sich eine neue Aschetonne zulegen zu wollen? Naja. Ganz ehrlich? Wenn ich alles kaufen täte, was mir da täglich vorgeschlagen wird, dann bräuchte ich bestimmt sogar eine extra Tonne!
Und zum Abschluss wieder ein typischer Fall von „Unabsichtlich phallischer Gegenstand“.

Ich hoffe, es war wieder der ein oder andere gute Lacher für Euch dabei!
Was bekommt ihr so an vollkommen unpassender oder geradezu abstrakter Werbung vorgesetzt? Schreibt es in die Kommentare!

Bis zum nächsten Mal, wenn es wieder heißt: Kuriositätenkabinett des Werbealgorithmus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.