Kategorien
Träume

Traum #12 – Petunienpoker und hopsende LKWs

Ich bin auf einer Familienfeier. Mein Onkel Michel zeigt mir ein Video, wie er mit meinem Cousin Emanuel pokert. Er ist ganz stolz, Emanuel hat das Video nämlich auch ganz professionell geschnitten. Es sieht ein bisschen aus wie Casino Royal oder sowas. Es handelt sich aber nicht um ein normales Pokerspiel. Statt Karten verwenden sie gepresste, bunte Petunienblüten und sie spielen um Petunienpflanzen. Die Sorten, um die sie spielen ähneln verdächtig denen, die ich gerade auf meinem Balkon gepflanz habe.

Eins der ersten von Peter mit Kamera geschossenen Fotos.

Der nächste Traumteil kam nach dem Petunien-Segment, stellt aber irgendwie den Weg dar, wie ich auf die Familienfeier gekommen bin. Denn wir fahren aus meinem Heimatdorf weg, alle in ein Auto gequetscht. Es ist bereits dunkel und es hat geschneit. Aber wir kommen nicht auf die Hauptstraße, da auf dieser ein Stau ist!
Seit einiger Zeit ist meine Traumversion vom Dorf etwas größer als real. Und besagte Hauptstraße ist im Traum eine Baustelle, an der immer bis zum Nachbardorf Autos im Stau stehen, vor allem LKWs (Mag es wohl sein, dass ich so die andauernde Baustellensituation auf dem Weg zu meiner Arbeit verarbeite? Hmmmmm).

Der steile Weg zum Oberdorf stellt für die LKWs jedenfalls ein schwer zu überwindendes Hindernis dar. Um weiterzukommen, müssen die LKW-Fahrer einen Trick anwenden.  Der Vorderteil des LKWs muss sich mit Schwung um die eigene Achse drehen und dann im richtigen Moment die Drehbewegung beendet und – huiiii – der LKW hopst über das Hindernis. Der Vorgang dauert immer eine gewisse Zeit. Kein Wunder, dass Stau ist!

Na, und was träumst Du so? Schreibs gerne in die Kommentare ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.