Kategorien
Mikroquiz

Mikroquiz #4

Hallihallöchen und ein herzliches Willkommen in Tinschens Mikroquiz!

Diese Woche müsst ihr dieses Rätsel lösen:

Tipps

  • Wer das normalerweise nicht zuhause hat, hat das vermutlich schon eine Weile nicht mehr gesehen
  • Es handelt sich um nichts organisches
  • Der Gegenstand schmilzt erst bei über 1500°C

Die Auflösung

Wieder einmal habe ich Euch unterschätzt! Ihr schlauen Imaginationsmikroskope – oder so, hihi.
Ja. es sind Tackerklammer. Oder auch Heft- Flachdraht- Feindraht-Klammern. Ob aus Kupfer oder Edelstahl keeeine Ahnung *grins*.

Das erste Mal in der Geschichte, dass nachweisbar etwas wie eine Tackerklammer das Licht der Welt erblickte, war übrigens offenbar um das Jahr 1700 in Frankreich. Aber lest selbst, sogar über Tackerklammern hat jemand auf Wikipedia einen Artikel verfasst!

Katharina, Du bekommst trotzdem Punkte für die Kreativität und weil immerhin das Wort „Draht“ mit dabei war. Und Roland – ich werte es jetzt einfach so, dass Du zwei Antworten gegeben hast und einmal war die richtige dabei. Die aktuelle Highscore findet Ihr dann unten. Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner.

Und hier die Regeln:

(Neu: Neue Mitspieler mit richtiger Antwort bekommen pro bereits vergangener Mikroquiz-Runde 10 Punkte mit dazu! – ohne richtige Antwort 5 Punkte)

Zeitlicher Ablauf

  • Das Rätsel gibt es alle zwei Wochen an einem Samstag.
  • Mittwoch gibt es ein, zwei Tipps, die das Erraten erleichtern sollen.
  • Erst am folgenden Samstag greife ich ein und teile mit, ob die Richtung warm oder kalt ist, löse aber weiter nicht auf.
  • Am Sonntag gibt es die Auflösung und die Verrechnung der Punkte

Wie machst Du mit?

  • Du schreibst Deinen Rateversuch in ein Kommentar hier in den Blog oder auf der Facebook-Fanseite.
    • Wenn Du im Blog kommentierst, bitte ich Dich, Deinen Namen und Email beizubehalten, damit Deine Punkte in der Highscore-Liste an die richtige Stelle kommen.
  • Du kannst ganz klassisch drei Mal raten (bitte immer unter demselben Namen), der erste Versuch ist der chronologisch erste. Aber pro Rateversuch darfst Du auch drei Begriffe anbieten – Summa summarum hast Du also 9 Versuche!

Wieviel Punkte bekommst Du?

  • Die erste, der den Rätselgegenstand richtig errät, bekommt 150 Punkte
  • Der zweite bekommt 125 Punkte
  • Der dritte bekommt 100 Punkte
  • Jeder weitere, der den Rätselgegenstand richtig errät, bekommt 75 Punkte
  • Jemand, der am Ende verdammt nah dran ist und damit die anderen auf eine Idee bringt, ist der Gamechanger. Auch wenn er am Ende nicht richtig rät, bekommt er 50 Punkte
  • Alle, die auf den Zug des Gamechangers aufspringen oder auf sonstige Art nah an der Lösung sind aber eben nicht ganz draufkommen, bekommen 25 Punkte
  • Wie nah nah dran ist, bestimme ich =P
    Aber mein Tipp: Ich denke nach den Kategorien „Ja ok, sieht schon verdammt ähnlich aus“ oder „Ja so taxonomisch ist es ja nicht falsch“ 😉
  • Und wer mehrfach rät, bekommt trotzdem nur Punkte für einmal raten. dabei zählt der Rateversuch, der am nähesten dran ist. Am Beispiel des letzten Rätsels mit der Lösung Apfel: Wenn jemand am Ende Birne, Quitte, Rose geraten hat, bekommt der halt trotzdem nur 25 Punkte. Es sei denn, es ist der Gamechanger, der dann noch weiterrät, dann gibt es 50 Punkte
  • Auf der Facebookseite kann ich sehen, wenn jemand seine Antwort abgeändert hat. Solche Antworten sind dann ungültig!
SpielernameWann? #4Platz #4Punkte #4Punkte GesamtPlatz
Benny20.2. um 17:4621254251
Benni B.21.2. um 0:1031002254
Enno Loma1257
Evi M.20.2. um 16:4111504002
Katharina5251755
Roland G.4752254
Peterchen4753003
Sabbylinchen4754002
Tim1506
to be continued…
Halbzeit, liebe Ratenden! Noch 4 Bilder bis zum Ende der Staffel und bis wir die drei Sieger küren können.

Bis zum nächsten Mal,
dem 6. März!

7 Antworten auf „Mikroquiz #4“

Also zuerst war ich auch sofort bei Tackerklammern, aber die müssten dann schon etwas älter sein und die Rostbildung (wenn es das ist) macht an der Stelle für mich keinen Sinn. Wirkt eher wie ein zusammenhängendes Stück Metall mit Vertiefungen auf mich. Außerdem müssten sie im Tacker mikroskopiert sein, da ja augenscheinlich eine Führung oder Ähnliches vorliegt – daher, und auch aufgrund der Spannung, ist das nicht mein Tipp.

Jetzt das Problem – ich habe keine Ahnung 🙂 Da ich aber mal ohne Tipp antworten will und ich eine solche Struktur nur von Holzfeilen aus der Werkstatt meine Vaters kenne, tippt ich auf „irgendeine Art von Feile“. Und ja, „irgendeine Art von Feile“ ist ein konkrete Antwort.

Ich bin auch für Tackerklammern – von „unten“ fotografiert. Also so, dass sie auf der flachen Seite aufliegen und die Stacheln nach oben schauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.