Kategorien
Mikroquiz

Mikroquiz #2

Heidewitzka! Das zweite Mikroquiz ist da!
Was werde ich Euch diesesmal vorsetzen? Wird es wieder erst nach einigen Tipps erste richtige Rateversuche geben? Ich bin mehr gespannt als Ihr!

Auf gehts!

Tipps vom Mittwoch:
Tip 1: Es ist weder eine Steinfrucht, noch ist es ein Meeressäugetier.
Tip 2: Der Rätselgegenstand enthält Vitamin E und Aflatoxin.

Die Auflösung

Jaaa jeder, der mit geraten hat, hat auch richtig geraten! Es war natürlich eine Walnuss. Es gibt auch noch 25 Extrapunkte für die Feststellung, dass an diese Walnuss innen leicht verschimmelt ist (deswegen der Hinweis mit dem Aflatoxin).

Und wie Roland G. so schön hergeleitet hat: Ja, die Walnuss galt früher mal als Steinfrucht. Damit war sie in guter Gesellschaft mit der Kokosnuss und der Erdnuss, die sich ebenfalls Nuss nennen aber keine sind. Man ging davon aus, der typische harte Kern der Walnuss müsste das Endocarp sein, also der Teil, um den man im Pfirsich herum isst oder den man bei der Kokosnuss mühsam mit Bohrmaschinen, Hammern und Meißeln oder sonstiges gewaltsamen Mitteln aufzubrechen versucht. Und die grüne, die Finger braun einfärbende, fleischige und später schwarz zerfallende Schicht wären eben Mesocarp und Exocarp.

https://en.wikipedia.org/wiki/Fruit_anatomy#/media/File:Drupe_fruit_diagram-en.svg

Ebenfalls stellte die Familie der Walnüsse einst sogar ihre eigene Ordnung im Pflanzenreich dar, die Juglandales – die Walnussartigen. Damit stand sie in der Unterklasse der Hamamelididae – den Kätzchenblütlern u.a. neben den Buchenartigen (Fagales).

https://plants.usda.gov/java/ClassificationServlet?source=display&classid=Hamamelididae

Ein Herr namens Michael Markowski war mit dieser augenscheinlich schlüssigen Einordnung aber nicht ganz zufrieden. So sammelte er im Rahmen seiner Diplomarbeit über mehrere Monate in botanischen Gärten die Knospen und Blüten von verschiedenen Baumarten verschiedener Baumfamilien – neben der Walnuss u.a. auch von der Buche, der Ess-Kastanie, der Südbuche, der Bitternuss und der Zapfennuss.

Das muss schon einiges an Arbeit gemacht haben – und dann musste er auch noch jede Probe präparieren und mikroskopieren!

Holla die Waldfee! Heute hat man an der Uni für die Masterarbeit gerne einfach nur ein paar Wochen Zeit und dann gibt man ab und wird schneller exmatrikuliert als man bis 10 zählen kann!

https://idw-online.de/de/news169211 <= Hier findet ihr die Story nochmal detaillier!

Und am Ende kam er dann darauf, dass die Walnuss ursprünglich einen dreiteiligen Blütenstand aus einem Hauptblütenstand und zwei Seitenblütenständen besaß – was wegen seiners Verzweigungsmusters charakteristisch für die Blütenstände der Buchenartigen gewesen ist. Im Laufe der Evolution wurden die Seitenblütenstände jedoch reduziert auf ihre Blattorgane. Und diese wiederum bilden nun die grüne Hülle um die Walnuss, während das Pericarp in all seinen Schichten in der eigentlichen Frucht komplett verholzt. Und Zack, die Walnuss verlor gleichzeitig ihre Ordnung und gewann die Auszeichnung, nicht nur Nuss zu heißen sondern auch Nuss zu sein!

Das „Wal-“ in der Nuss hat – der Vollständigkeit halber – natürlich nichts mit den großen Meeressäugern zu tun. Offenbar hat dieser Wortstamm „welsche“ in allen ihn verwendenden (meist germanischen) Sprachen etwas damit zu tun, dass die Nuss von fremden, genauer, den Romanen eingeführt worden sein könnte. Oft weist aber auch der Zusatz „persisch“ darauf hin, dass die Walnuss noch ein gutes Stück weiter östlich ihren Ursprung hat. Der Wikipedia-Eintrag zur Walnuss ist echt schön, schaut da mal rein!

So, jetzt habt ihr brav die Lehrstunde gemeistert – nun scrollt mal schön runter zur Highscore!

Und hier die Regeln, die sich nach dem „Pilot“ so ergeben haben:

(weitere kleine Änderungen vorbehalten 🙂 )

Zeitlicher Ablauf

  • Das Rätsel gibt es alle zwei Wochen an einem Samstag.
  • Mittwoch gibt es ein, zwei Tipps, die das Erraten erleichtern sollen.
  • Erst am folgenden Samstag greife ich ein und teile mit, ob die Richtung warm oder kalt ist, löse aber weiter nicht auf.
  • Am Sonntag gibt es die Auflösung und die Verrechnung der Punkte

Wie machst Du mit?

  • Du schreibst Deinen Rateversuch in ein Kommentar hier in den Blog oder auf der Facebook-Fanseite.
    • Wenn Du im Blog kommentierst, bitte ich Dich, Deinen Namen und Email beizubehalten, damit Deine Punkte in der Highscore-Liste an die richtige Stelle kommen.
  • Du kannst so oft raten wie Du willst (bitte immer unter demselben Namen), Du kannst auch mehrere Versuche im selben Kommentar anbieten.

Wieviel Punkte bekommst Du?

  • Die erste, der den Rätselgegenstand richtig errät, bekommt 150 Punkte
  • Der zweite bekommt 125 Punkte
  • Der dritte bekommt 100 Punkte
  • Jeder weitere, der den Rätselgegenstand richtig errät, bekommt 75 Punkte
  • Jemand, der am Ende verdammt nah dran ist und damit die anderen auf eine Idee bringt, ist der Gamechanger. Auch wenn er am Ende nicht richtig rät, bekommt er 50 Punkte
  • Alle, die auf den Zug des Gamechangers aufspringen oder auf sonstige Art nah an der Lösung sind aber eben nicht ganz drauf kommen, bekommen 25 Punkte
  • Wie nah nah dran ist, bestimme ich =P
    Aber mein Tipp: Ich denke nach den Kategorien „Ja ok, sieht schon verdammt ähnlich aus“ oder „Ja so taxonomisch ist es ja nicht falsch“ 😉
  • Und wer mehrfach rät, bekommt trotzdem nur Punkte für einmal raten. dabei zählt der Rateversuch, der am nähesten dran ist. Am Beispiel des letzten Rätsels mit der Lösung Apfel: Wenn jemand am Ende Birne, Quitte, Rose geraten hat, bekommt der halt trotzdem nur 25 Punkte. Es sei denn, es ist der Gamechanger, der dann noch weiterrät, dann gibt es 50 Punkte
  • Auf der Facebookseite kann ich sehen, wenn jemand seine Antwort abgeändert hat. Solche Antworten sind dann ungültig!
SpielernameWann? #2Platz #2Punkte #2Punkte GesamtPlatz
Benny23.1.21-12:2411501751
Benni B.475755
Enno Loma1253
Evi M.23.1.21-14:2031251253
Katharina1502
Roland G.4751253
Peterchennoch bevor es los ging xD01751751
Sabbylinchen4751751
Tim23.1.21-14:1321251502
to be continued…

Katharina wurde diese Woche damit offiziell vom ersten Platz gestoßen. Diesen teilen sich nun Benny und Sabbylinchen! Und damit Peterchen mir nicht böse ist, darf er auch mit auf den ersten Platz. Sonst streichelt er mich nicht mehr 🙁

Herzlichen Glückwunsch!

Nächsten Samstag geht es weiter mit Quiz Nummer 3!
Habt eine gute Zeit bis dahin!

Liebe Grüße,

Euer Tinschen

6 Antworten auf „Mikroquiz #2“

ach, man bekommt ja auch Punkte, wenn man nicht der Erste is xD
naja, dann schließ ich mich meinen Vorrednern mal an und tippe auch auf einen Walnusskern mit etwas Schale dran O:-)

Wie immer musste ich auf die Tipps warten 🙂 Das mit der Steinfrucht hat mich getriggert, da ich immer dachte die Walnuss, die bis dahin auch mein Favorit war, wäre eben so eine.

Nach etwas Recherche konnte ich aber feststellen, dass diese Annahme wohl etwas veraltet ist und die Walnuss inzwischen nicht mehr als Steinfrucht angesehen wird.

Von daher kann auch ich nicht anders als mich meinen Vorrätselnern anzuschließen und auf einen Walnusskern zu tippen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.